LiveZilla Live Chat Software
×

Iran Tour OperatorKEY2PERSIA

Iran hat eine Gesellschaft mit unterschiedlichen Ethnien und Kulturen

Allgemeine Informationen zum Thema Iran

 

In diesem Artikel stehen allgemeine Informationen zum Thema Iran über geografische Lage, Geschichte, Klima, Religion, wichtige Städte, Kunst und Kultur. Der Iran (offizieller Name: Islamische Republik Iran) ist ein Land in Westasien. Mit einer Fläche von 1.648.195 Quadratkilometern ist es das zweitgrößte Land im Nahen Osten.

Der Iran grenzt im Nordwesten an Armenien und Aserbaidschan, im Norden an das Kaspische Meer, im Nordosten an Turkmenistan, im Osten an Afghanistan und Pakistan, im Süden an den Persischen Golf und das Oman-Meer sowie im Irak an den Irak und die Türkei Westen. Der Nahe Osten liegt strategisch günstig in der Region am Persischen Golf, und die Straße von Hormuz im Süden ist eine wesentliche Route für den Transport von Rohöl.

 

Isfahan ist eine der schönsten Städte im Iran

 

Die Gesamtbevölkerung der iranischen Provinzen übersteigt 83,5 Millionen und Teheran ist die Hauptstadt und bevölkerungsreichste Stadt dieses Landes. Iran hat eine Gesellschaft mit unterschiedlichen Ethnien und Kulturen, und die vorherrschende ethnische und kulturelle Gruppe dieses Landes leitet sich von seinen persischsprachigen Personen ab.

Neben ihnen gibt es auch andere Ethnien, wie die dicht besiedelten aserbaidschanischen und kurdischen Ethnien. Die Verfassung der Islamischen Republik Iran erklärt den schiitischen Islam zur offiziellen Religion des Iran, und die Mehrheit der Bevölkerung dieses Landes ist Anhänger dieser Religion. Die offizielle Sprache dieses Landes ist Persisch. Hegel betrachtet die Iraner als die erste historische Nation und das Persische Reich als das erste Reich in der Geschichte.

Außerdem gilt die Geschichte des alten Iran als die Zeit der Bildung der Meder bis zum Ende der sassanidischen Herrschaft und der arabischen Invasion im Iran. Iran ist eines der klimatisch einzigartigsten Länder. Der Temperaturunterschied im Winter zwischen dem heißesten und dem kältesten Punkt erreicht manchmal mehr als 50 Grad Celsius. Der heißeste Ort der Erde in den Jahren 2004 und 2005 war irgendwo in der iranischen Lut-Wüste. Iran ist halbtrocken und in Bezug auf Niederschläge trocken.

Milad Tower modernes Symbol von Teheran

In Bezug auf das Klima kann es in Wüsten- und Halbwüstenklima, gemäßigtes Gebirgsklima und gemäßigtes kaspisches Klima unterteilt werden. Nach der Definition der Vereinten Nationen für eine Metropole ist eine Metropole Stadt mit mehr als 4 Millionen Einwohnern. Nach dieser Definition gilt nur die Stadt Teheran als Metropole.

Das heyranische Dorf ist ein Beispiel für die iranische Natur

Aufgrund der Tatsache, dass die Kriterien für die Definition einer Stadt in verschiedenen Ländern unterschiedlich sind, ist in unserem Land eine Metropole Stadt mit mindestens einer Million Einwohnern und einem wirtschaftspolitischen Zentrum. Nach dieser Definition gelten die Städte Teheran, Maschad, Isfahan, Karadsch, Schiras, Täbris, Ghom und Ahwas derzeit als Metropolen.

Obwohl Metropolen bessere Einrichtungen und Lebensbedingungen haben als andere Städte, war die Auswahl eines geeigneten Wohnviertels immer wichtig, insbesondere angesichts des Trubels und der Dichte dieser Städte. Die iranische Kunst spiegelt unabhängig von Ort und Zeit ihres Ursprungs den Geist und die Neigungen der Iraner wider.

Ein weiterer Punkt scheint die Vielfalt der Kunstwerke zu sein. Dies zeigt, dass die alten Iraner in verschiedenen Regionen über hohe Fähigkeiten verfügten. Architektur zu verschiedenen Zeiten seit Beginn des Mittelreichs erfreute sich großer Pracht und blühte auf. Die iranische Keramik hat im Iran eine lange Geschichte. Keramik ist eine der ersten und wichtigsten von Menschen gemachten Erfindungen. Es ist eine der wichtigsten künstlerischen Manifestationen für Historiker und Archäologen.

rosa Moschee im Shiraz Iran

Sowieso sind Iranische Teppiche mit herausragenden Designs berühmt und für eine lange Zeit verwendet. Traditionelle iranische Musik, einschließlich Instrumente, Melodien und Lieder, wurde von Tausenden von Jahren v. Chr. Bis heute durch den Text des iranischen Volkes weitergegeben, und was angenehmer, einfacher und verständlicher ist, ist heute in großem Umfang verfügbar Teile Zentralasiens, Afghanistans, Pakistans, der Republik Aserbaidschan, Armeniens, der Türkei und Griechenlands sind von dieser Musik beeinflusst und jeder von ihnen hat zur Entstehung dieser Musik beigetragen, von Musikern oder mit anderen Worten von Musikern im alten Iran genannt "Barbad" und "Nakisa" zitiert werden.

Die persische Literatur von Ferdowsi Shahnameh ist eine auf Persisch verfasste Literatur. Die persische Literatur hat eine Geschichte von eintausendeinhundert Jahren. Persische Poesie und persische Prosa sind die beiden Hauptgenres der persischen Literatur. Einige alte Bücher zu nichtliterarischen Themen wie Geschichte, Gebete und verschiedene Wissenschaften haben ebenfalls literarischen Wert und gehören im Laufe der Zeit zu den Klassikern der persischen Literatur.

Der Ruhm einiger iranischer Dichter und Schriftsteller ist über die Grenzen des Iran hinausgegangen. Dichter und Schriftsteller wie Ferdowsi, Saadi, Hafez Shirazi, Rumi, Omar Khayyam und Nezami sind weltberühmt. Unter den bekannten Figuren der zeitgenössischen persischen Literatur in der Welt können wir Sadegh Hedayat in der Fiktion und Ahmad Shamloo in der Poesie erwähnen

 

Add Comment