UP

Iranisches Visum

 

Die Beantragung eines iranischen Visums ist mit vielen Abläufen verbunden. Gerne bieten wir Ihnen bei diesem bürokratischen Prozess unsere Unterstützung an, damit für Sie alles unkompliziert und zügig ablaufen kann. Hierbei würde eine Bearbeitungsgebühr von 35 Euro pro Person anfallen.

 

Den Prozess haben wir für Sie übersichtlich aufgegliedert, damit Sie einen Überblick über dessen Ablauf bekommen können.

 

A. Sofern Sie Ihre Reiseroute gewählt haben, füllen Sie bitte das für Sie verlinkte Visum-Antragsformular aus. Dieses senden Sie uns dann, zusammen mit einer gescannten Kopie Ihres/Ihrer Reisepasses/Reisepässe, sowie ein aktuelles Passbild (muss nicht biometrisch sein, Nicht-Muslima brauchen hierfür kein Kopftuch) per Mail an uns: nele@key2persia.com.

Wichtig: Ihr Reisepass muss über den Aufenthalt hinaus sechs Monate gültig sein, muss zwei freie, gegenüberliegende Seiten enthalten und darf keinen sichtbaren israelischen Sichtvermerk enthalten! (Wenn Sie in Israel bereits einen Stempel in den Pass bekommen haben, können Sie aus diesem Grund bei Ihrem zuständigen Einwohnermeldeamt einen Zweit-Pass beantragen. Hierfür brauchen Sie je nach Stadt/Gemeinde nur einen schriftlich ausformulierten Grund oder manchmal auch ein Flugticket als Nachweis.



B. Zeitnah werden wir nun Ihr PTA- Visumantragsformular nach vollständigkeit überprüfen und gegebenfalls mit Anmerkungen zur Berichtigung an Sie zurücksenden. Ansonsten erhalten Sie innerhalb von 48 Stunden von uns per Mail eine Bestätigung mit der Bitte, 35 Euro auf unser internationales Bankkonto zu überweisen.

 

C. Nun würden wir für Sie Ihre persönliche, jedem Tourist zugeordnete, Referenznummer für das Visum beantragen. Sobald die Formalitäten mit Ihren Unterlagen und dem iranischen Außenministerium erfolgreich abgeschlossen sind, senden wir Ihnen Ihre zugewiesene Referenznummer/n Ihrer Einladung. Dieser Vorgang nimmt normalerweise um die 10 Werktage in Anspruch.

 

Das Außenministerium wird dann Ihr Einladungsschreiben mit enthaltender Referenznummer an das zuständige iranische Konsulat faxen. Sie sollten das iranische Konsulat anrufen, um festzustellen, ob die Nummer dem Konsulat vorliegt. Sofern die Nummer vorliegt, folgen Sie der Anweisung-(D), und wenn nicht an, bitte der Anweisung-(E).

 

D. Sobald Sie festgestellt haben, dass Ihr Einladungsschreiben mit Ihrer Referenznummer bereits dem zuständigen iranischen Konsulat vorliegt:

ENTWEDER: Wenden Sie sich bitte persönlich ans iranische Konsulat mit Ihrer persönlichen Referenznummer und Ihrem Reisepass und erhalten nach Durchsicht Ihr Visum nach 2 Werktagen.

 

ODER: Ebenso können Sie Ihre Dokumente per Post ans iranische Konsulat schicken. In diesem Fall sollte die Ausstellung Ihres Visums eine Woche dauern.

 

E. Wenn Ihr Einladungschreiben dem Konsulat nicht vorliegt, sollten Sie uns darüber informieren. Wir würden dann nochmals das MFA kontaktieren und dort anfordern, dass das Einladungsschreiben erneut gesendet wird.

 

 

F. Daraufhin stellen Sie Ihren Visumantrag bei dem für Sie zuständigen iranischen Konsulat/Botschaft. Das Visumantragsformular (anderes als von PTA! + online ausfüllbar) und alle dafür notwendigen Unterlagen sind auf der jeweiligen website der Konsulatabteilung der Iranischen Botschaft zu finden.

Falls Ihr Visumantrag abgelehnt wird, greift der Anweisungsabschnitt-(G), falls Sie eine Bestätigung erhalten, der Anweisungsabschnitt-(H).


G. Falls Ihr Visumantrag abgelehnt wurde, wird Ihnen die Visum-Gebühr nicht erstattet (nur ca. 5% der Anträge werden erfahrungsgemäß abgelehnt). In manchen Fällen jedoch, wenn der persönlich vorgenommene Visa-Antrag bereits abgelehnt wurde, kann eine erneute Antragstellung über uns Aussicht auf Erfolg.

 

H. Sofern der Antrag bestätigt ist, erhalten Sie nach ca. 2 (Werk)Tagen, oder einer Woche per Post.